Herzlich Willkommen im Forum der Deutschen Sarkom-Stiftung, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Imatinib Steigerung von 400 auf 600 oder 800mg

Imatinib Steigerung von 400 auf 600 oder 800mg 19 Jan 2024 11:53 #1498

Hallo Ralph, Dein Beitrag ist zwar schon was älter, aber trotzdem zur Info:
Ich habe nach meinen OP's immer Imatinib 400 mg/Tag für zwei Jahre genommen. Danach wurde das abgesetzt, weil das damals so war. Meistens kam dann nach ein- bis zweijähriger Abstinenz eine neue Metastase und ie nächste OP. 2013 trat dann eine diffuse Metastasierung (Perlenkettenartig am Darm) auf, die nicht mehr operabel war. Dann habe ich wieder mit 400 mg/Tag Imatinib angefangen und die Metastasen verschwanden. Das ging bis Anfang 2019 gut. Dann kamen unter Imatinib zwei weitere Metastasen. Erst dann habe ich die Dosis auf 800 mg/Tag erhöht, was zu einem leichten Schrumpfen führte. Nach einer weiteren OP zeigte sich eine Resistenzmutation gegen Imatinib (im Exon 17). Das ist die Gefahr bei einer dauernden Einnahme von Imatinib über Jahre. Ob das unter 800 mg/Tag eventuell schneller zu einer Resistenz kommt kann wohl niemand sagen. Bei mir haben jedenfalls 400 mg/Tag 6 Jahre lang ausgereicht. Auf 600 oder 800 mg/Tag sollte erst bei einer erneuten Progression erhöht werden. Steht auch so in den Leitlinien. Ich bin mittlerweile beim Ripretinib angekommen. Bisher hilft es.... Vielleicht hilft die Info noch, Grüße, Jürgen
What me worry? Am Ende wird alles gut! Nur dazwischen ist oft ziemlich bescheiden...
Also immer nach vorne schauen und positiv denken! Hilft mehr als Medizin!
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber jedem Tag mehr Leben!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Imatinib Steigerung von 400 auf 600 oder 800mg 18 Apr 2023 16:40 #1334

Vielen Dankfür die Info's.
Viele Grüße und weiterhin alles Gute
Ralph

Helmut-G schrieb: @Scooter010
Theoretisch würde man sagen, dass bei doppelter Dosis eine doppelte Wirkung und doppelte Nebenwirkung auftritt. So ist es aber nicht.

Zusammenfassung des Berichts
Kein signifikanter Vorteil für die mit der höheren Imatinib-Dosis behandelte Patientengruppe,
aber höhere zytogenetische Remissionsraten bei Patienten, die die hohe Imatinib-Dosis tolerierten.
(Quelle: www.onkodin.de/e20556/e20633/e55051/e55321/e55325/

In einer weiteren Vergleichsstudie (Bei CML und vor 15 Jahren) erreichte man mit 400mg Imatinib eine 4-jährige Überlebenszeit bei 84% der Teilnehmer,
hingegen betrug die 4-Jahres-Überlebenszeit bei eier 800mg Dosis 91% der Teilnehmer.

Heutige Werte bei GIST liegen doch schon deutlich günstiger. Ein großer Teil erreicht eine Überlebenszeit von über 10 Jahren. Ich lebe zum Beispiel schon 22 Jahre mit GIST im Bauchraum.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Imatinib Steigerung von 400 auf 600 oder 800mg 18 Apr 2023 12:41 #1333

@Scooter010
Theoretisch würde man sagen, dass bei doppelter Dosis eine doppelte Wirkung und doppelte Nebenwirkung auftritt. So ist es aber nicht.

Zusammenfassung des Berichts
Kein signifikanter Vorteil für die mit der höheren Imatinib-Dosis behandelte Patientengruppe,
aber höhere zytogenetische Remissionsraten bei Patienten, die die hohe Imatinib-Dosis tolerierten.
(Quelle: www.onkodin.de/e20556/e20633/e55051/e55321/e55325/

In einer weiteren Vergleichsstudie (Bei CML und vor 15 Jahren) erreichte man mit 400mg Imatinib eine 4-jährige Überlebenszeit bei 84% der Teilnehmer,
hingegen betrug die 4-Jahres-Überlebenszeit bei eier 800mg Dosis 91% der Teilnehmer.

Heutige Werte bei GIST liegen doch schon deutlich günstiger. Ein großer Teil erreicht eine Überlebenszeit von über 10 Jahren. Ich lebe zum Beispiel schon 22 Jahre mit GIST im Bauchraum.
Der GIST - mein Freund. Wenn er mich besiegt, muss er auch sterben.
Entstehung 2001, erst bei der zweiten OP 2005 als GIST erkannt.
Seither Imatinib 12 Jahre / Sunitinib 2 Jahre / 1.5 Jahre Avapritinib Studie / 2.5 Jahre Regorafenib / ab 8. Mai 2023 wieder Imatinib (Akkord) / ab 22.9.2023 Qinlock.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Helmut-G. Begründung: Anrede ergänzt

Imatinib Steigerung von 400 auf 600 oder 800mg 18 Apr 2023 11:16 #1332

Hallo zusammen,
ich nehme seit 2011 Imatinib 400mg täglich. Leider gab es jetzt eine neu Metastase in der Leber, die erfolgreich entfernt wurde. Nun ist es die Meinung meines Onkologen, dass man die Imatinibdosis auf 600 oder 800mg steigern sollte. Hat hier jemand Erfahrungen bezüglich der Nebenwirkungen. Ich habe schon bei 400mg einiges an Nebenwirkungen, wie wirkt sich jetzt eine Erhöhung aus?
Vielen Dank und alles Gute
Scooter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.109 Sekunden