Herzlich Willkommen im Forum der Deutschen Sarkom-Stiftung, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Meine drei Stufen der Behandlung des Hand- Fuß-Syndroms

Meine drei Stufen der Behandlung des Hand- Fuß-Syndroms 20 Mai 2022 15:58 #1017

Bei der Einnahme von GIST Medikamenten wie Sunitinib oder Regorafenib treten oft Hautverletzungen an Händen und/oder Füßen auf. Während meiner langjährigen Therapie habe ich mittlerweile die dritte und bisher wirksamste Variante gefunden, die auch sehr einfach anzuwenden ist. Nachteil ist ein recht hoher Preis von etwa 35,- Euro pro Monat Eine Tube für ca. 70,- Euro reicht etwas länger als 8 Wochen.

1) Lauwarmes Fußbad mit abgekochtem geschroteten Leinsamen ca. fünf Minuten in 2 - 3 Liter Wasser - am Günstigsten

2) Bad der Füße in einer Schüssel mit lauwarmem Wasser und Schwedenkräutern. Die Schwedenkräuter sind in fast allen Apotheken in einer Tüte erhältlich - am Einfachsten mit guter Wirkung

3) Seit Anfang 2022 verwendet meine Frau eine Heilcreme MICO-QT. Tägliches Einreiben der Füße (Hände bei mir nicht betroffen) am Morgen schützt die Haut. Abpellungen oder andere Wunden gibt es nicht mehr. - am Teuersten, aber sehr wirksam
Mein Partner der GIST. Wenn er gewinnt, hat er verloren.
GIST am Dünndarm, Exon 11, DEL Codon 558, seit 2001 | Glivec 12 Jahre ab 2005 | Sutent 2 Jahre | Avapritinib 1,5 Jahre | Regorafinib seit 8/2020
4 Bauchoperationen 2002 | 2005 | 2013 | 2017 zusätzl. Gallenblase | Mai 2022 TAE | Juni TAE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von HelmutG.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.207 Sekunden