Herzlich Willkommen im Forum der Deutschen Sarkom-Stiftung, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Gehe zum Arzt und er wird etwas finden

Gehe zum Arzt und er wird etwas finden 27 Mai 2022 17:44 #1037

Liebe Odette,
der Spruch war auch nicht ganz so ernst gemeint, wie man ihn lesen kann. Aber man hört ihn immer wieder.
Auch ich würde ohne Arzt nicht mehr leben. Das geht wohl allen GIST-Patienten so. Ein guter Arzt sollte es sein.

Neulich las ich den auch nur halb wahrzunehmenden Spruch:
Ein alter Arzt spricht lateinisch. (Aus meiner Erfahrung spricht er hier bei uns Deutsch, schreibt allerdings lateinisch, was wesentlich kürzer und für Arztkollegen verständlicher ist).
Ein junger Arzt spricht englisch (kenne viele junge Ärzte, aber keiner sprach Englisch).
Ein guter Arzt spricht die Sprache seines Patienten. (Ich habe es nicht anders kennen gelernt)

PS: Was im Arztbrief steht ist zwar wichtig, aber mein Onkologe, Urologe, die Hausärztin oder andere Ärzte besprechen ja den Befund oder das Ergebnis mit dem Patienten. sodass die Schriftsprache nicht so wichtig für den Patienten (mich) ist..

PS: Eine Frage an Dich, liebe Odette. Warum liegst Du bzw. Dein Bild im Forum quer?
Mein Partner der GIST. Wenn er gewinnt, hat er verloren.
GIST am Dünndarm, Exon 11, DEL Codon 558, seit 2001 | Glivec 12 Jahre ab 2005 | Sutent 2 Jahre | Avapritinib 1,5 Jahre | Regorafinib seit 8/2020
4 Bauchoperationen 2002 | 2005 | 2013 | 2017 zusätzl. Gallenblase | Mai 2022 TAE | Juli TAE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von HelmutG.

Gehe zum Arzt und er wird etwas finden 24 Mai 2022 21:15 #1023

Lieber Helmut,

ich denke, dass wir mit unseren Erfahrungen recht gut abschätzen können, wann ein Arztbesuch nötig sein könnte ;-)
Und einigen von uns hat wahrscheinlich ein entscheidender Arztbesuch das Leben gerettet.
Aber das Maß ist sicher entscheidend. Zuviele Arztbesuch und zuviele Bildgebungen sollte man vermeiden!

Daumen sind gedrückt.
Liebe Grüße
Odette

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gehe zum Arzt und er wird etwas finden 24 Mai 2022 11:33 #1022

Meine Schwiegermutter ist ohne größere Beschwerden 87 Jahre alt geworden. Wenn man sie zum Arzt schicken wollte, kam immer der Satz "Gehe zum Arzt und er wird etwas finden". Sie war nie in einer Arztpraxis.
Bei Husten und Heiserkeit mag das richtig sein, aber wer vom Krebs betroffen ist, sollte schnellstmöglich einen Facharzt aufsuchen.

Ich war heute bei der alle zwei Jahre stattfindenden Untersuchung der Haut. Diese Untersuchung steht jedem ab 35 Jahre alle zwei Jahre zu.
Statt nach zehn Minuten die Praxis wieder zu verlassen, wie sonst immer, war diesmal alles ganz anders.

Am Ohr fand der Arzt eine Stelle, die ihm nicht gefiel. Er betäubt das Ohr und schnitt ein Stück vom Ohr heraus, um es an ein Labor zu senden. Leider haben die Ohren wenig Fleisch und fast nur Knorpel. Das war wohl der Grund, warum die Betäubungsspritze so weh tat. Entweder schreit man oder beißt die Zähne fest aufeinander. Ich entschied mich für die zweite Lösung. Mit Pech liegt ein Basaliom vor, mit Glück ist es nur eine Verkrustung des Ohrrandes. Ich muss jetzt drei Wochen auf das Ergebnis warten.
Mein Partner der GIST. Wenn er gewinnt, hat er verloren.
GIST am Dünndarm, Exon 11, DEL Codon 558, seit 2001 | Glivec 12 Jahre ab 2005 | Sutent 2 Jahre | Avapritinib 1,5 Jahre | Regorafinib seit 8/2020
4 Bauchoperationen 2002 | 2005 | 2013 | 2017 zusätzl. Gallenblase | Mai 2022 TAE | Juli TAE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.186 Sekunden