Herzlich Willkommen im Forum der Deutschen Sarkom-Stiftung, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Imatinib

Imatinib 03 Nov 2023 11:55 #1451

Puuuhh, das finde ich aber wild von dem Arzt?! Ich habe nach einem Jahr auch mit meinem Onkologen gesprochen, weil mir die Nebenwirkungen zu heftig waren, der hat mich richtig auf den Pott gesetzt, dass das absolut unverantwortlich wäre. Und ich bin auch der Meinung, dass man das durchziehen sollte. Vielleicht kannst Du eher was gegen die Nebenwirkungen tun oder das Imatinib einer anderen Firma ausprobieren, das hat mir geholfen (habe das von Ratiopharm am besten vertragen).
It is what it is.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Jennie.

Imatinib 03 Nov 2023 11:49 #1450

Ich nehme jetzt seit einem Jahr Imatinib Accord 400mg und leide ziemlich an den Nebenwirkungen. Alle drei Monate fahre ich ins Spital zum Bluttest und Besprechung, der Arzt meinte ich müsste Imatinib für 5 Jahre einnehmen. Aber diesmal war es eine Ärztin und sie meinte ich könnte die Einnahme komplett einstellen, da Exon 9 Wildtyp und der Tumor entfernt wurde. Sie meinte, wenn der Tumor wieder entsteht, kann ja nochmals operiert werden. Jetzt bin ich etwas verunsichert, wäre froh die Tablettes los zu werden, will aber auch nichts riskieren. Was meint ihr?
Liebe Grüße aus dem Weinviertel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Imatinib 27 Sep 2023 15:08 #1431

Danke Helmut für die Antwort und danke für Deine Beiträge, die sehr hilfreich sind. Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute. Aleksandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Imatinib 27 Sep 2023 15:07 #1430

"...es gibt viele Menschen denen es schlechter geht...."

Da hast Du wohl Recht, Waltraud.
Richtig ist, jede Medikamenten- oder Dosisänderung mit dem Onkologen zu besprechen.
Du solltest versuchen, möglichst lange mit dem Imatinib klarzukommen, weil es danach keine große Auswahl weiterer Medikamente gibt.

Imatinib > 10 Jahre
Sunitinib > 2 Jahre
Regorafenib > 2 Jahre
Ripretinib > ?

Alles Gute und viel Erfolg mit der Therapie
Der GIST - mein Freund. Wenn er mich besiegt, muss er auch sterben.
Entstehung 2001, erst bei der zweiten OP 2005 als GIST erkannt.
Seither Imatinib 12 Jahre / Sunitinib 2 Jahre / 1.5 Jahre Avapritinib Studie / 2.5 Jahre Regorafenib / ab 8. Mai 2023 wieder Imatinib (Akkord) / ab 22.9.2023 Qinlock.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Imatinib 27 Sep 2023 14:57 #1429

Die 400 mg bei Imatinib / Glivec. Davon kann man bei Bedarf auch auf 300 mg (vielleicht auch auf 200 mg) reduzieren, wenn das Medikament anders nicht verträglich ist. Ein Gespräch mit dem Onkologen hilft weiter. Unkontrolliert sollte man keine eigenmächtigen Dosisveränderungen vornehmen.
Bei Unverträglichkeit oder Unwirksamkeit sollte man ebenfalls mit dem Onkologen eine neue Strategie festlegen. Eine Abhängigkeit der Dosierung von Größe oder Gewicht ist mir nicht bekannt.
Viele Erfolg bei Deiner Therapie.
Der GIST - mein Freund. Wenn er mich besiegt, muss er auch sterben.
Entstehung 2001, erst bei der zweiten OP 2005 als GIST erkannt.
Seither Imatinib 12 Jahre / Sunitinib 2 Jahre / 1.5 Jahre Avapritinib Studie / 2.5 Jahre Regorafenib / ab 8. Mai 2023 wieder Imatinib (Akkord) / ab 22.9.2023 Qinlock.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Imatinib 26 Sep 2023 12:59 #1428

Hallo,
ich habe hier oft gelesen, dass die Höhe der Dosierung von Imatinib sehr wichtig wäre. Man startet immer mit 400 mg an. Spielt hier Körpergewicht, Resorption des Medikaments, Stoffwechsel keine Rolle? Bei den bekannten Nebenwirkungen des Medikaments kann ich mir nicht vorstellen, dass jeder Körper die gleiche Dosis resorbieren kann. Vielleicht kann jemand mir die Zusammenhänge erläutern. Danke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Imatinib Generica Accord und Qinlock 26 Sep 2023 10:33 #1427

Hinweis: Gleiche Medikamente können bei unterschiedlichen Personen anders wirken und auch andere Nebenwirkungen haben.

Nach Stivarga / Regorafenib bekam ich Imatinib Generika Accord.
Wirkung ?
Nebenwirkung: Stark angeschwollene Arme und Beine wegen Wasseransmmlung (Löwenpranken und Elefantenbeine).
Das war dann doch nicht das richtige Nachfolgemedikament und ich ging wieder zu Stivarga über.

Paralllel setzte sich mein Onkologe dafür ein, dass ich das Viertlinienmedikament Qinlock bekomme. Das kommt wie Stivarga auch aus Holland und die Erstlieferung dauerte 10 Tage
Die ersten drei Tage hatte ich vermehrt Durchfälle, die sich glücklicherweise rechtzeitig ankündigten und zu Hause kein Problem machten. Wer unterwegs ist, kann aber unangenehme Überaschungen erleben. Aktuell merke ich nichts mehr von Qinlock, hoffe aber, dass eine gewisse Wirksamkeit besteht. Kontrolle im November.
Der GIST - mein Freund. Wenn er mich besiegt, muss er auch sterben.
Entstehung 2001, erst bei der zweiten OP 2005 als GIST erkannt.
Seither Imatinib 12 Jahre / Sunitinib 2 Jahre / 1.5 Jahre Avapritinib Studie / 2.5 Jahre Regorafenib / ab 8. Mai 2023 wieder Imatinib (Akkord) / ab 22.9.2023 Qinlock.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Imatinib 22 Sep 2023 15:24 #1426

Hauptthema hier im Thread ist v.a. alles rund um Imatinib als Generikum.

Hier nun ganz grundlegend: Was Imatinib, dieser "Tyrosinkinase-Inhibitor" eigentlich ist:

Imatinib hemmt ein bestimmtes Eiweiß (heißt "Tyrosinkinase") im Körper, das die GIST-Zellen benötigen, um wachsen zu können.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Imatinib 02 Mär 2022 11:47 #939

Ich habe nie das Original-Präparat bekommen, sondern immer die Generika. Als erstes hatte ich das von Stada, das war ganz okay, aber nach drei Monaten nicht mehr lieferbar. Nebenwirkungen waren Durchfall, Wassereinlagerungen, Muskelschmerzen. Dann hatte ich Beta, das war ganz schlimm, neben den anderen Nebenwirkungen kam Sodbrennen hinzu, manchmal konnte ich kaum atmen.
Als nächstes kam glaube ich Hexal (ist ja mittlerweile länger her und ich habe es nicht aufgeschrieben), da gab es neben Durchfall und Wassereinlagerungen so dolle Muskelschmerzen, dass ich kaum laufen konnte und selbst mitten in der Nacht vor Schmerzen aufgewacht bin. Dazu ein nässender Ausschlag an den Beinen. Da war ich kurz davor die Therapie abzubrechen.
Letztendlich bin ich mit Ratiopharm ganz gut zurecht gekommen, da hatte ich zwar auch alle genannten Nebenwirkungen, aber alle in einem Maße dass ich weiterhin normal arbeiten gehen konnte und mich nur freizeitmäßig einschränken musste. Mein Onkologe hat dafür dann immer das Aut-idem Feld auf dem Rezept angekreuzt, da meine Krankenkasse das Medikament ausgetauscht hätte.

Liebe Grüße,
Jennie
It is what it is.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Jennie.

Imatinib 23 Feb 2022 16:22 #925

In letzter Zeit waren-sind ja viele Imatinib-Generika nicht lieferbar.
Ich nehme ja schon von Anfang das Generikum einer bestimmten Firma (D...nk) und das war jetzt eine Zeitlang nicht mehr lieferbar, so stand es auch heute noch im Internet.
Da ich bald wieder ein Rezept und neue Tabletten benötige und neulich etwas von einem Generikum mit kaum schluckbaren Riesen-Tabletten die Rede war, (grusel) habe ich kurzerhand "meine" Generikum-Firma kontaktiert. Kam sogar eine Antwort:
"Die Pandemie hat uns logistisch vor einigen Herausforderungen in den Lieferengpässen gestellt, weshalb eine verzögerte Produktion unvermeidlich war. Wir sind froh, dies überwunden zu haben"
Also wohl die bekannten, allseits beklagten "Lieferketten-Probleme"
Aber gut zu wissen, dass ich bei meinem altvertrauten "Zeugs" bleiben kann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Gisa.
Ladezeit der Seite: 0.172 Sekunden