Herzlich Willkommen im Forum der Deutschen Sarkom-Stiftung, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Imatinib-Nebenwirkungen

Imatinib-Nebenwirkungen 28 Okt 2020 13:52 #197

Ja, das hört man überall, Imatinib = Goldstandard für Exon-11-GISTler...
das ist halt die erste Tablettenart, die man schlucken muss, täglich grüßt die GIST-Erkrankung, sozusagen
(so sind halt die doofen Frischling-Karnickel, die auf dem GIST-Acker gelandet sind, sich aber doch eigentlich weiter auf der artenreichen Mähwiese tummeln wollten... )
Klingt ja nicht so prickelnd, mit den Nebenwirkungen der anderen Medikamente.
Vielleicht hilft mir das ja, meine Einstellung zu ändern, seufz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Imatinib-Nebenwirkungen 28 Okt 2020 12:17 #196

Hallo Gisa,
bei den Medikamenten gibt es immer zwei mögliche Gründe, dass man sie nicht mehr einnimmt. Erstens kann sich der Körper und der Krebs an das Medikament gewöhnen und die Wirkung fällt weg oder aber die Nebenwirkungen sind so schlecht, dass ein Therapieabbruch zu empfehlen ist. Bei aller Härte gegen den GIST darf man die Lebensqualität nicht vergessen. Was bringen einem drei zusätzliche, aber qualvolle, Lebensjahre? Das Problem sind immer die Partner, die man nicht alleine lassen will.
Als ich ein junges Karnickel war, gab es noch keine alten Hasen. Mein GIST startete, als er noch nicht als solcher erkannt war.

Wer noch mit Imatinib behandelt wird, sollte versuchen, dieses (beste) GIST-Medikament solange wie möglich zu nehmen. Alle weiteren Medikamente haben teilweise sehr unschöne Nebenwirkungen!
Mein Partner der GIST. Wenn er gewinnt, hat er verloren.

GIST am Dünndarm, Exon 11, DEL Codon 558, seit 2001 | Glivec 12 Jahre ab 2005 | Sutent 2 Jahre | Avapritinib 1,5 Jahre | Regorafinib seit 8/2020
4 Bauchoperationen wegen Tumorentfernung 2002 | 2005 | 2013 | 2017 zusätzl. Gallenblase...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Imatinib-Nebenwirkungen 28 Okt 2020 10:57 #193

Vielen Dank für den Tipp, @Oldenfelde !
Das mit den Augen ist interessant, wirklich paradox, aber war mir ja selber aufgefallen.
Den Test werde ich machen, vielen Dank für den Warn-Hinweis!
Es tut mir sehr leid, dass bei Dir Imatinib nicht mehr wirkt. Dachte eigentlich, wenn man zu denen gehört, wo es lange wirkt, dann wirkt es ewig. Aber nach 12 J dann trotzdem Wirkung verlorgen gegangen, ist ja ... alles andere als schön.
Du bist ja wirklich schon ein "alter Hase", ich bin noch ein recht frisches "Karnickel" auf dem "GIST-Acker".
Viele Grüße und alles Gute, Gisa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Imatinib-Nebenwirkungen 28 Okt 2020 10:34 #192

Hallo Gisa,
Tränende Augen deuten oft auf trockene Augen hin (ist zwar paradox, ist aber so). Abhilfe: Augentropfen (Artilac).
Mach bitte mal den Amsler Test, indem Du jeweils ein Auge zuhältst und auf ein Gittermuster schaust. Die Gitterlinien müssen völlig gerade sein. Sind sie wellenförmig ist dringend ein Augenarzt aufzusuchen, da eventuell eine Makuladegeneration vorliegen kann.

Ich habe Imatinib (Glivec) 12 Jahre eingenommen. Hauptnebenwirkung war anfangs Durchfall und Erbrechen. Hat sich aber später gegeben und ich hätte es gerne noch länger genommen, aber die Wirkung gegen GIST war nicht mehr vorhanden. Ich musste dann auf Sutent (Sunitinib) umsteigen.

Das geschilderte Fersenproblem kenne ich nicht.
Mein Partner der GIST. Wenn er gewinnt, hat er verloren.

GIST am Dünndarm, Exon 11, DEL Codon 558, seit 2001 | Glivec 12 Jahre ab 2005 | Sutent 2 Jahre | Avapritinib 1,5 Jahre | Regorafinib seit 8/2020
4 Bauchoperationen wegen Tumorentfernung 2002 | 2005 | 2013 | 2017 zusätzl. Gallenblase...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Imatinib-Nebenwirkungen 28 Okt 2020 08:43 #191

Hallo in die Runde,
wie schön, dass es nun dieses neue Forum gibt!
Mache mal diesen neuen Thread auf.
Nehme seit Mitte April Imatinib 400 mg.
Davon bekomme ich in letzter Zeit immer stärker tränende Augen, die sich trotzdem trocken anfühlen.
Und besonders nach dem Aufstehen ist um das rechte Auge etwas "geschwollen" (ich liege meistens auf der rechen Seite).
Und kopfmäßig war ich früher definitiv auch fitter.
Aber so ist es halt. Nun das, weshalb ich schreibe:
In letzter Zeit fällt mir auf, dass wenn ich Treppen runtergehe, mir hinten über der Ferse die Sehne und das Drumherum weh tut - jetzt nicht wer weiß wie schlimm, aber deutlich.
Dachte, liegt wohl daran, dass ich meine Haut zu selten eincreme. Aber nach "Creme-Orgie" keinerlei Besserung.
Knöchelgelenk fühlt sich insgesamt sonderbar an. Habe mir das Gelenk natürlich nicht vorher gut angeschaut, so fehlt mir der Vergleich. Aber ist nicht so dick wie es bei meiner Mutter zum Schluss war.
Hat das mit Imatinib zu tun?
Ich Idiot war gestern beim Arzt - Onkologen, und das habe ich natürlich komplett vergessen, hatte ich noch nicht mal auf meinem Zettel drauf.
Aber scheint irgendwie stärker zu werden. Kennt Ihr das auch? Hat das mit Imatinib zu tun?
Vielen Dank im voraus für eine kleine Rückmeldung :) eilt ja nicht
Viele Grüße, Gisa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Gisa.
Ladezeit der Seite: 0.993 Sekunden